Die Grundschule entscheidet sich gemeinsam mit ihrem außerschulischen Kooperationspartner für einen der drei alternativen Schwerpunkte Instrumentalspiel, Tanzen oder Singen, den sie an ihrer Schule anbieten möchte. Sie ist damit entweder eine JeKits-Instrumental-Grundschule, eine JeKits-Tanz-Grundschule oder eine JeKits-Sing-Grundschule.

Das JeKits-Programm startet ab dem Schuljahr 2015/26 in NRW. Das Programm kann im ersten oder zweiten Schuljahr beginnen und wird insgesamt über zwei Jahre vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert.

 

Elternbeiträge

Das erste JeKits-Jahr ist kostenfrei.

Für das zweite JeKits-Jahr fallen je nach Schwerpunkt folgende monatliche Elternbeiträge an:

JeKits Instrumentalspiel:      23 €
JeKits Tanzen:                        17 €
JeKits Singen:                        12 €

 

Beitragsbefreiungen und  -ermäßigungen

Grundsätzlich soll eine finanziell schwierige Situation in einer Familie kein Grund sein, bei JeKits nicht mitzumachen. Kinder aus Familien, die Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder ähnliche Sozialleistungen empfangen, sind von den Teilnahmebeiträgen für JeKits befreit. Für Kinder, deren Eltern Wohngeld, Kinderzuschlag, Ausbildungshilfe oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten, ist die Teilnahme ebenfalls kostenfrei. Nehmen zwei oder mehr Kinder einer Familie am Programm teil, so fällt der volle Beitrag nur für das erste Kind an, für jedes weitere Kind muss lediglich die Hälfte gezahlt werden.