Zielgruppe:

Lehrkräfte von außerschulischen Kooperationspartnern, Grund- und Förderschulen

Schwerpunkte:

Instrumente, Tanzen, Singen

Termin:

Samstag, 23.09.2017, 09:30 – 17:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Geschäftsstelle Kolping-Bildungswerk DV Essen GmbH, Marienstr. 5, 45307 Essen

Dozentin:

Astrid Leska

Ansprechpartnerin für inhaltliche Fragen:

Ružica Schulz, Tel.: 0201.50223-41, r.schulz@kolping-dv-essen.de

Anmeldung bis spätestens zum:

06.09.2017


Inhalt:

Viele Verhaltens- bzw. Teilleistungsstörungen und ungünstige Lernstrategien entstehen aufgrund eines Kreislaufes von negativen Erlebnissen  und falsch verstandenen Kommunikationsmustern. Über Ressourcenorientierung können die Stärken der Kinder erkannt und eingebunden werden. Hierzu ist es erforderlich, dass wir Ideen für die Wahrnehmung der (non-)verbalen Kommunikationssignale der Kinder entwickeln, um sie zu ermutigen, Verständnis und andere Sichtweisen im Alltag zuzulassen. Durch die von Maria Aarts entwickelte Marte Meo-Methode können kleinste Kommunikationselemente sichtbar werden. Die Lehrkräfte lernen in dieser Fortbildung, diese Signale anhand der  Videointeraktionsanalyse zu erkennen, um später in gewöhnlichen Alltagssituationen auf diese reagieren und so bewusst zur Entwicklungsunterstützung beitragen zu können.


 Themen:

• Grundlagen der Kommunikation
• Grundlagen der Entwicklung neuraler Prozesse
• Verhalten hinter dem Verhalten erkennen: Ursachen ungünstiger Kommunikationsmuster
• Einführung in die Marte Meo-Methode
• Fallbeispiele aus dem Schulalltag über Videointeraktion analysieren und nach Lösungsmöglichkeiten suchen
• Elterneinbindung
• Leitfaden für Selbstreflexion